Kategorie: Themen – Agrarwirtschaft

Auto Added by WPeMatico

Gibt es eine Öko-Verschwörung gegen die deutsche Wirtschaft, besonders gegen BAYER? Das Bundesinstitut für Risikoforschung – oder Abschätzung sei ins Gerede gekommen, heißt es auch im Mainstream! Doch nicht etwa wegen BAYERischem Glyphosat. das als deutsches Unkrautvernichtungsmittel nach deutschem Reinheitsgebot gebraut doch nicht mehr ungesund ist oder doch? Also in Vietnam ist es seit Kurzem […]

Mehr lesen

U.S. farmers have never experienced a year quite like this. During the first half of 2019, endless rain and unprecedented flooding were the major problems. As a result of the incredibly wet conditions, millions of acres of prime farmland didn’t get planted at all, and tens of millions of other acres are going to yield […]

Mehr lesen

Besorgniserregende Mengen des krebsverursachenden Pflanzenschutzmittels Glyphosat wurden nach Angaben einer Washingtoner Umweltorganisation in Frühstücksprodukten für Kinder entdeckt. Glyphosat steht im Verdacht, Krebs zu erzeugen. Bayer dementiert die zu hohen Werte. Von einer Washingtoner „Environmental Working Group“ (EWG) wurden insgesamt 21 Müsli- und Snackprodukte für Kinder untersucht: (…) in allen 21 Getreide- und Snackprodukten auf Haferbasis, […]

Mehr lesen

Ein Kartoffelstreit, welcher mächtig aus dem Ruder läuft, beschäftigt Indien. Der Milliardenkonzern Pepsi will vier Kleinbauern verklagen, weil diese (angeblich), eine von Pepsi patentierte Kartoffelsorte illegal angebaut haben sollen. Diese Kartoffelsorte darf allerdings ausschließlich für die hauseigenen Chips der Marke Lays verwendet werden.

Mehr lesen

In Niedersachsen herrscht die Agrarindustrie. Tragisch genug die Regenwaldvernichtung in Südamerika, um im großen Stil Monokultur zum Sojaanbau zu fördern, Massentierhaltung erst recht weltweit vorwärts zu treiben. Mit derselben Einstellung empfiehlt sich auch die Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, fördert eher eine Agrarpolitik industrieller Massentierproduktion, fern von klimagerechten oder gar ökologischen Gesichtspunkten.

Mehr lesen

Laut einem Medien-Bericht vor zwei Tagen enthielten im Jahre 2018 knapp 52 Prozent  von  Hähnchenfleisch-Proben den Durchfallerreger Campylobacter, 2011 seien es ( nur!) etwa 32 Prozent der Proben gewesen.  In Proben, die das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) direkt an den Schlachthöfen entnahm, sei der Erreger 2017 sogar bei knapp 79 Prozent der Masthähnchen gefunden worden.

Mehr lesen