Bringt die Delta-Variante die tunesische Demokratie zu Fall? Dass im Vorjahr nahezu touristenfreie Monate anstanden und derzeit ein Corona-Ausbruch schwer zu schaffen macht, gleicht für das vom Fremdenverkehr abhängige Land einer Katastrophe. Verglichen mit 2020 ist das Bruttosozialprodukt nochmals um 8,2 Prozent geschrumpft, sodass eine registrierte Arbeitslosigkeit von 17 Prozent kaum verwundern kann. Realiter dürfte sie viel höher sein. Die Regierung hat es nicht vermocht, für genügend Impfstoff zu sorgen. Die Folge ist eine aktuell sieben Mal höhere Inzidenz als im Nachbarland Algerien. Weil es für schwer Erkrankte an Sauerstoff fehlt wie an Betten in den Hospitälern, sind die Ärzte zur Triage gezwungen.