Mit dem Kohleausstieg wird Erdgas in Deutschland zur Brückentechnologie. Das Narrativ vom klimaschonenden Energieträger verliert aber an Glaubwürdigkeit, seit Satelliten Methanfahnen aufspüren, die aus Bohrlöchern und Pipelines austreten. Die EnBW geht voran, zumindest in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Früher als gesetzlich verlangt will der Karlsruher Energieversorger im Heizkraftwerk Stuttgart-Münster das alte Steinkohlekraftwerk mit seinen drei Kesseln abschalten. Ersetzt werden soll es durch Gasturbinen, die mit Erdgas befeuert werden.