Einiges soll, nichts muss. Der EU-Sozialgipfel von Porto 2021, die „Europäische Säule sozialer Rechte“ und die fundamentalen Probleme der Europäischen Union. Schauen wir uns das, was da am Wochenende in Porto (nicht) passiert ist, einmal genauer und vor allem zuerst mit dem notwendigen Blick zurück an. Der Sozialgipfel in Göteborg am 17. November 2017 hat einen Vorläufer – zwanzig Jahren vorher lud der damalige luxemburgische Ministerpräsident Jean-Claude Juncker die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union schon mal zu einer Art „Sozialgipfel“ ein.