Angesichts der wachsenden Spannungen zwischen den USA und der Volksrepublik China, sprechen inzwischen viele Beobachter von einem neuen Kalten Krieg. Historische Vergleiche sind natürlich selten treffsicher, aber ganz wie im Jahrzehnte langen Konflikt zwischen den USA und ihren Verbündeten, nimmt sich Washington Rechte heraus, die es seinem Gegenüber niemals zugestehen würde.

So fliegen US-Aufklärer regelmäßig an der chinesischen Küste auf und ab, meist hart an der Grenze zum chinesischen Hoheitsgebiet und gerne über strittige Territorien. Diese Woche haben chinesische Militärs gewarnt, dass dabei die zivile Luftfahrt gefährdet werde.