Österreich hat wieder eine gewählte Bundesregierung: eine öko-nationale Koalition, die den unsozialen Härtekurs von Schwarz-Blau fortsetzt. Nachdem die Ibiza-Koalition aus der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) und der Österreichischen Volkspartei (ÖVP) im Mai 2019 im Parlament abgewählt wurde, feierte Sebastian Kurz im Oktober seinen zweiten Wahlsieg mit einem Plus von sechs Prozent der Stimmen. Angesichts seiner tiefgreifenden Antipathie für die SPÖ, die bei dieser Wahl eine historische Niederlage einfuhr und dem Zustand der Freiheitlichen nach dem Abgang von Heinz-Christian Strache, schien eine Koalition mit der grünen Partei schon am Wahlabend wahrscheinlich.