Das Beste haben sich die Autoren der inzwischen vierten Fortschreibung des Bemühens, die Luftschadstoffe unter die Grenzwerte zu drücken, bis zum Schluss aufgehoben. Denn, so heißt es im letzten Satz der 54 Seiten, falls auch das neue Tempo 40 in der ganzen Stadt, die Sperrung der ganzen Weinsteige, der B 14 am Neckartor oder von Teilen der Heilbronner Straße für Euro-5-Diesel im Laufe des Jahres 2020 nicht die gewünschten Effekte bringen, „erfolgt eine 5. Fortschreibung des Luftreinhalteplans“.

Die fiele dann in den beginnenden Landtagswahlkampf, und die Aussicht, dass endlich Vernunft einkehrt, wäre noch geringer als derzeit.