Libyen: Es gibt viele Gründe, warum der von der ‚internationalen Gemeinschaft‘ eingesetzte und durch nichts legitimierte Fayez al-Sarradsch von seinen Ämtern zurücktreten muss. Sarradsch war eindeutig der vom Westen eingesetzte Mann, um die Interessen eben dieses Westens in Libyen voranzubringen. Sarradsch hatte und hat kein Interesse, Libyen zu befrieden und echte und faire Wahlen durchzuführen, denn das wäre das Ende seiner Macht. Die libysche Bevölkerung weiß nur zu gut, was die sogenannte ‚internationale Gemeinschaft‘ für Spielchen in Libyen spielt, um ihre Wirtschaftsinteressen durchzusetzen.