Monat: Oktober 2018

Der Berg kreißte und ein Mäuslein ward geboren. Die Wehen begannen am Abend des 24. September 2017. Das ist über ein Jahr her – und es war der Tag der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag. Die erste Wehe (oder war es das erste „Wehe!“) zeichnete sich schon früh ab. Gegen den langen Trend stieg die […]

Mehr lesen

Das Rennen um um die Position des Kanzlerdarstellers in Deutschland hat begonnen. Es wird eröffnet mit der Neuverteilung des CDU-Vorsitz. Danach wird die Merkel weggebissen und dann ein|e neue|r Kanzlerdarsteller|in in Dienst gestellt. An der Politik wird sich nichts ändern. Dafür sorgt schon die Brutstätte der Führungskräfte. Immerhin kommt der Merz direkt aus einer Heuschreckenzucht. […]

Mehr lesen

The NBA salary cap doesn’t benefit players or the fans — it lines the pockets of billionaire team owners. Even before the NBA season started earlier this month, the drama was already in mid-season form. Minnesota Timberwolves star Jimmy Butler met with coach and team president Tom Thibodeau and reiterated a desire he’d expressed this […]

Mehr lesen

Seit das hydraulische Brechen (Fracking) die Geopolitik mit dem Rekordabbau und der Erzeugung von Schiefergas in den USA auf den Kopf gestellt hat, ist die Trump-Regierung in der Lage, den OPEC und OPEC+-Staaten mit der baldigen eigenen Energie-Unabhängigkeit entgegenzutreten. Die USA sind die neue Energie-Supermacht – im Wesentlichen mittels der sanften Gewalt von Öl und […]

Mehr lesen

Hannes Hofbauer über die muslimische Massenmigration und ihre Folgen, Teil 2: Anfang Dezember soll in Marokko auf einer UN-Vollversammlung mit dem „Globalen Pakt für Migration“ die Masseneinwanderung juristisch ratifiziert werden. Ein Schritt in die richtige Richtung? Hannes Hofbauer, Autor des Buches Kritik der Migration äußert sich skeptisch. Herr Hofbauer, welche internationalen Vereinbarungen hat Angela Merkel […]

Mehr lesen

Entwicklung und Armutsbekämpfung mögen im allgemeinen Interesse der Menschheit liegen, aber einige mächtige Kräfte sehen darin eine Bedrohung für ihre Position als hegemoniale Herrscher über die Weltwirtschaft. Vor 2011 war Syrien ein wohlhabendes Land im Nahen Osten. Die baathistische Regierung hatte enorme Schritte unternommen, um das Leben der syrischen Bevölkerung zu verbessern.

Mehr lesen

Eine Parabel ganz im Zeichen unruhiger Zeiten. Stundenlanges Verharren lag hinter ihm, ganz allmählich fühlte sich sein Körper wieder lebendig an, während die Gliedmaßen reflexartige Dehnübungen vollzogen, er verwundert umherblickte. Was war nur geschehen, grübelte der Endzwanziger, ein Auto fuhr irgendwo in der Ferne vorbei, die Reifen quitschten kurz im Morgengrauen, ein Fensterflügel wurde ziemlich […]

Mehr lesen

Der ganze Trubel um die Karawane der Mittelamerikaner, die nach Norden in die Vereinigten Staaten ziehen, um den Flüchtlingsstatus zu suchen, hat gute Erinnerungen an eine der besten Erfahrungen meines Lebens zurückgebracht – an eine Weihnachtsshow, die ich in dem Anhaltezentrum für illegale Einwanderer in meiner Heimatstadt Laredo, Texas, organisiert habe.

Mehr lesen