Monat: Juni 2018

Sehr geehrter Herr Minister Seehofer, der Presse entnehmen wir, dass Sie sich dafür einsetzen, dass das Schiff unserer Seenotrettungs-NGO beschlagnahmt werden soll und gegen die Crew strafrechtlich ermittelt wird. Wir entnehmen der Presse, dass Sie von „Shuttle“-Service sprechen. Unabhängig davon, dass wir darauf hinweisen wollen, dass wir Menschen im tödlichsten Seenotrettungsgebiet der Welt aus Lebensgefahr […]

Mehr lesen

Endlich war es mal wieder soweit! Ich hatte das Vergnügen, mich mit Roberto und Andy ans Mikrofon zu begeben. Klar, dass wir über den Streit zwischen Merkel und Seehofer gesprochen haben. Die WM haben wir nur kurz gestreift, als wir am 26. Juni aufgezeichnet haben. Und natürlich wussten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht, in […]

Mehr lesen

Es mag mehr als einen Grund für Herrn Putins versöhnliche Gesten geben, der Hauptfaktor scheint die Wirtschaft zu sein, besonders die finanziellen Interessen der mächtigen Oligarchen, die weitgehend integriert sind in die finanziellen Netzwerke und Institutionen des Westens, und die daher bedroht sind durch wirtschaftliche Sanktionen und geopolitische Turbulenzen.

Mehr lesen

Von der Quantenphysik zum politischen Populismus unserer Tage. Man mag sich zuweilen wundern, ob Donald Trump nicht ein makroskopisches Quantensystem darstellt. Sein intellektueller, emotionaler und allgemein geistiger Zustand ist objektiv nicht bestimmbar. Er lebt sozusagen in einer Superposition aus Dialogbereitschaft und sturer Wutpolitik, sozialen Versprechungen und knallhartem Reichen-Klientelen-Lobbyismus, Charmebemühungen und Rotzbengel-Auftritten. Erst die konkrete Interaktion […]

Mehr lesen

Die Entfremdung zwischen CDU und CSU zeugt vom Ende der Volksparteien. Vor 30 Jahren klagte Bundesinnenminister Friedrich Zimmermann, das deutsche Asylrecht sei „zum Einfallstor für eine uferlose Einwanderung geworden“. Seine CSU empörte sich über den „Asyltourismus“. Die bayerische Staatsregierung wollte sogar das Grundgesetz ändern: Asylbewerber sollten gegen Ablehnungsbescheide nicht mehr klagen können. Doch der Populismus […]

Mehr lesen

Am 1. Juli verhandeln die Verleger wieder mit den Journalisten. Was immer dabei heraus kommt, es wird schlecht sein. Deshalb raus aus dem Ritual und Revolutionäres fordern. Ein Traum. High noon am Sonntag, den 1. Juli 2018 in Hamburg. Die Sonne brennt auf den Asphalt. Vor dem Ohnsorg-Theater steht ein einsamer Straßenmusikant und singt Frankie […]

Mehr lesen

Ist es schon zu spät, um eine unkontrollierbare Eskalation des globalen Handelskrieges zu vermeiden? Bei dem sich zuspitzenden handelspolitischen Auseinandersetzungen sind die Augen er Öffentlichkeit zumeist auf die Hauptakteure, auf die Volksrepublik China, auf Merkels Eurozone und die USA Donald Trumps gerichtet. Doch es könnten gerade die kaum beachteten Reaktionen der übrigen Volkswirtschaften sein, die […]

Mehr lesen